Chinijo ArchipelMan bezeichnet die Gruppe von Felseneilands bestehend aus La Graciosa, Alegranza und Montana Clara zusammen mit Roques del Este und Roques del Oeste als das "Archipielago Chinijo". Nur auf einer von ihnen, auf La Graciosa, wohnen ungefähr 500 Bewohner ganzjährig in einer kleinen Ortschaft, die sich der Fischerei widmen und in kleinerem Maße dem Turismus. Im Süden von La Graciosa überwiegen sehr schöne, weite, weiße Sandstrände, wie die von "Cocina" und die der Franzosen. Ebenfalls im Küstenbereich befinden sich die zwei Siedlungen dieser Insel: Caleta de Sebo und Pedro Barba. Erstere bildet den traditionellen Kern, während die zweite eine kleine turistische Siedlung ist. Wegen seiner naturgegebenen Werten wurden das "Archipielago Chinijo" zusammen mit den imposanten Klippen von Famara 1986 zum Naturpark ernannt. Eine zusätzlich Besonderheit dieses Naturparks ist, dass das ihn umgebende Meer eine Naturschutzzone ist.

 

Chinijo Archipel
 

 
 

 
Zurück
 ©    Lanzarote.com   Benutzungsbedingungen.